Luzifer – die Legende vom Teufel

Ich höre so viele wilde Geschichten über den Teufel, dass ich jetzt doch mal für ihn Partei ergreifen muss, oder zumindest die Sache von dem gefallenen Engel in Frage stellen muss.
Zunächst mal die Geschichte der Übersetzungen der Bibel.
– Der Urtext ist in aramäisch geschrieben
– Dann wurde die Bibel ins Althebräische übersetzt
– Die Übersetzung ins Neuhebräische erfolgte zu einem Zeitpunkt, als die alte
Sprache kaum noch von jemandem beherrscht wurde
– Es folgte die Übersetzung ins Lateinische
– Dann die Übersetzung in viele Landessprachen
Wie viele Übersetzungsfehler mag der uns vorliegende Text wohl haben?
Ich halte die Bibel für ein Märchenbuch, in dem sich sicher die ein oder andere Wahrheit findet. Kommen wir zum Teufel selber.
Seltsamerweise tritt diese Gestalt erst im Mittelalter in der Bibel in Erscheinung, eine
Erfindung der katholischen Kirche. Warum nur? Naja, mit der Angst vor der ewigen Verdammnis lässt sich gut Kohle machen, die Ablässe wurden brav gezahlt. Die Funktion des Teufel hat heute übrigens das Finanzamt übernommen ?.

Will ich damit behaupten das es Luzifer nicht gibt?

Nein, das will ich nicht. Für mich ist er nur kein gefallener Engel, sondern immer noch Gottes höchster Engel.

Liebe Grüße

Hans

Ein Gedanke zu „Luzifer – die Legende vom Teufel

  1. Köstlich…. da steckt der Teufel im Detail 😉 Irgendeiner muss es ja Schuld sein… hüstel… Vielen Dank ein sehr guter, kurzer Artikel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.